Von der Kakaobohne bis zur fertigen Schokoladespezialität

Seit den Anfangszeiten finden sämtliche Produktionsschritte in der Fabrik in Courtelary statt, von der Röstung der Kakaobohnen bis hin zum Versand der fertigen Produkte. Das Rösten ist einer der wichtigsten Schritte in der Herstellung der Schokolade, und unsere Fachleute beherrschen das traditionelle Verfahren perfekt. Nachhaltigkeit wird bei uns gross geschrieben: wir können unsere Kakaobohnen aus Ghana bis in die Dorfgemeinschaft zurückverfolgen. In Zusammenarbeit mit Sustainable Management Systems bezahlen wir eine Prämie, die zur Finanzierung von Infrastruktur- und Bildungsprojekte beiträgt. Unsere Fachleute besuchen regelmässig unsere Produzenten vor Ort und pflegen den persönlichen Kontakt zu unseren Partnern.

Alles in unserer Verantwortung

Von der bohne bis zur Premium Schokolade

RÜCKVERFOLGBARKEIT

bis in die Dorfgemeinschaft

Den Grossteil unseres Kakaos beziehen wir seit längerer Zeit aus Ghana, und ein kleiner Teil kommt aus Peru. Beides sind Kakao-Anbauländer, die über eine stabile Infrastruktur und intakte Demokratie verfügen.

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

Enregistrer

In Ghana haben wir unser Engagement seit 2011 verstärkt und arbeiten dort mit der Non-profit-Organisation Sustainable Management Services zusammen. Sie unterstützt die Kakao-Bauern vor Ort und fördert damit einen kontinuierlichen, ökologisch und sozial verträglichen Anbau. Mit einer Prämie auf dem Rohstoffpreis unterstützen wir konkrete Projekte. Wir pflegen den direkten Kontakt mit den Verantwortlichen im Anbaugebiet und besuchen die Plantagen persönlich. Unser Kakao stammt aus der Region Kumasi und ist bis ins Anbaugebiet rückverfolgbar.

Unterstützung der Kakao Bauern

Damit die Bauern ihre Plantagen regelmässig erneuern können, zeigen die Field officers, wie sie Setzlinge selber aufziehen können.

Zum Teil werden die Bäume per Hand bestäubt. Sie werden mit roten Bändern gekennzeichnet. Die Handbestäubung führt zu höheren Ernten.

SMS unterstützt die Dorfgemeinschaften, in dem sogenannte Savings and Credit Associations gegründet werden. Damit die Bauern auch ausserhalb der Erntesaison Geld zur Verfügung haben.

Der Field officer zeigt den Bauer, was sie bei Pilzbefall machen müssen.

HASELNÜSSE

die Essenz unserer Ragusa Spezialität

Chocolats Camille Bloch SA verarbeitet rund 1 Promille der weltweiten Haselnussproduktion. Ragusa besteht zu fast einem Drittel aus Haselnüssen, die in der Pralinémasse verarbeitet sind, dabei mischen wir 11% ganze Haselnüsse dazu. Wir beziehen unsere Haselnüsse aus Frankreich, Georgien und der Türkei.

Rohstoffe

unsere Rohstoffe natürlichen ursprungs

Pflanzliche Fette: Um die typische zartschmelzende Konsistenz der Füllungen zu erreichen, verwenden wir für unsere Spezialitäten Ragusa und Torino eine Mischung aus Kokosfett und Kakaobutter. Wir verarbeiten ausschliesslich ungehärtete Fette und verzichten auf sog. Transfette. Unsere Mandeln kommen aus zertifizierten Betrieben in Kalifornien. Milchpulver und Zucker beziehen wir grundsätzlich aus der Schweiz. Wir verwenden natürliches Vanille-Extrakt aus Madagaskar. Für unsere Liqueur-Spezialitäten verwenden wir erstklassige Erzeugnisse aus der Schweiz und Europa.